Ansprechpartnerin

Dr. Monica Ciolacu

Dr. Monica Ciolacu

monica.ciolacu@uni-passau.de

Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und -didaktik
Telefon: +49(0)851/509-2659
Raum: PHIL 173
Innstraße 25
Passau
Sprechzeiten: Zoom-Sprechstunde Dienstag von 14:30-:15:30 Uhr (Anmeldung über Stud.IP)

 

 

Frau Dr. Ing. Monica Ciolacu bringt aus den unterschiedlichsten Bereichen neue Ideen in unser Transferforums Didaktik und Technik (DiTech) – ob es nun darum geht, zusammen mit der Universität die Professor*innen bei Mitarbeit an Forschungsprojekten und Publikationen zu unterstützen, ein Education 4.0 Learning Lab mit adaptiven, personalisierten und Blended Lehr- und Lernszenarien für selbstreguliertes Lernen zu konzipieren und aufzubauen oder die strategischen Kooperationen mit wichtigen Partnern anzubahnen.
In den letzten sieben Jahren forschte sie auf mehreren Gebieten der Künstlichen Intelligenz, wie Adaptivität, Maschinelles Lernen, Personalisierung aber auch mit Wearables und Raspberry Pi und entwickelte viele Blended Learning Kurse z.B. für die Virtuelle Hochschule Bayern und im Rahmen von Bayern Digital II.

In den letzten Jahren war sie auf internationalen Konferenzen als Autorin, Reviewerin oder Session Chair aktiv und leitete Workshops zum Thema Education 4.0. Zudem bringt sie vielfältige Erfahrung bei der Konzeption und Entwicklung praxis-orientierter Blended Learning Vorlesungen mit – bei Aufbau und Entwicklung einer „Community of Practice“ von Studierenden für Studierenden, bei der Analyse des Studiumabschlusserfolges anhand von Lernaktivitätsdaten aus der 5-Jahres-Studie „Best MINT“ – „VWA MINT Coach“ sowie bei der Lernanalytik-Analyse des digitalen Verhaltens von Studierenden, um die Drop-out Quote zu senken. Studierende und Professor*innen wurden über den Nutzen von hybriden Lehr-/Lernszenarien beraten und bei der Entwicklung neuer Kursformate unterstützt.

Relevante Berufserfahrung für Künstliche Intelligenz (KI) und digitale Lehre

Dissertation „Education 4.0 – An Adaptive Framework for Computer-Based Teaching Technology”

1. Im Fokus sind die durch Künstliche Intelligenz gestützte Lehre mit Hilfe von Learning Analytics, Maschine Learning Algorithmen, Biofeedback, IoT- und Sensordaten von Wearable Devices

Relevante Forschung für Künstliche Intelligenz und Digitale Lehre

• Veröffentlichungen und Workshops zum Thema „Education 4.0“ und „Learning Analytics in der Lehre mit Künstliche Intelligenz“ auf verschiedenen nationalen und internationalen Konferenzen
• Hohe Relevanz des Dissertationsthemas „Education 4.0“ mit einem h-index=6 und einem i10-index=5 bei Google Scholar
• Veröffentlichungen wurden bereits 305-mal von internationalem Autor*innen zitiert
• gutes nationales und internationales Netzwerk in der Embedded und Elektrotechnik Industrie

Administrative- und Führungs-Kompetenz bei Drittmittel-Projekten

• Project Manager des vom Bayerischen Kultusministerium geförderten Forschungsprojektes „Digitalisierung des Wissensmanagements – Human-, Sozial- und Gesundheitswissenschaften“
• Erstellung von Blended Learning classic und open Vorlesungen der Virtuellen Hochschule Bayern (vhb)
• Webmaster im Produktmarketing
• Konzeption, Aufbau und Betreuung des Intranets
• Workshops für Mitarbeiter*innen und Partnerfirmen in englischer und deutscher Sprache
• Unterstützung beim Aufbau des ersten Studiengangs Künstliche Intelligenz Bachelor regulär und Quereinstieg
• Webinare für Bachelor und Master Studieninteressierte für die Informatik-Studiengänge
• Administratorin des Learn Management Systems Moodle für alle Kurse der Fakultät Angewandte Informatik, THD